POP ROCK JAZZ STUDIEREN! - Informationen zum Master-Studium

Popularmusik spielt innerhalb der Kirchenmusik eine immer größer werdende Rolle. Gemeinden, Kirchenkreise und kirchliche Institutionen fragen zunehmend nach gut ausgebildeten Musikerinnen und Musikern, die professionell mit Pop, Rock und Jazz umgehen können. Bereits im Jahr 2016 wurde deshalb in unserer Hochschule das Bachelor-Studium „Kirchenmusik Popular B.A.“ eingeführt, welches sich großer Nachfrage erfreut und in dem die Studierenden innerhalb von vier Jahren Regelstudienzeit die stilistische Vielfalt der Popularmusik und ihre Anwendung im kirchlichen Leben gründlich lernen und studieren. Als Aufbaustudium nach diesem BA-Studium und zugleich auch als Möglichkeit für einen Seiteneinstieg aus vergleichbaren Bachelor-Studienabschlüssen bieten wir nun auch ein zweijähriges Master-Studium „Kirchenmusik Popular M.A.“ an unserem Wittener Hochschulstandort in der Ev. Pop-Akademie.

Nächster Studienbeginn
Wintersemester 2021/22, jährlich zum Wintersemester werden neue Studienanfänger aufgenommen.

Studium mit Masterabschluss (M.A.) :
» Bewerbungsinfo zum Download

Nachfolgend genauere Infos zum Masterstudium mit
Abschluss
M.A. Kirchenmusik Popular

Ziele des Studiums

Das Masterstudium ist darauf ausgerichtet, die künstlerische Persönlichkeit der bzw. des Studierenden individuell weiter zu entwickeln und zugleich eine optimale Vorbereitung auf den Beruf als Pop-Kirchenmusiker/in mit hoher Qualifikation zu gewährleisten. Dafür gibt es im Studium sowohl obligatorische Fächer als auch einen größeren Wahlbereich für individuelle Schwerpunktfächer.

Studieninhalte

Die Inhalte des Studiums werden in folgenden Fächern studiert:

A) Obligatorische Fächer

Hauptfach: Klavier, Gitarre oder Gesang

Hauptinstrument in der Liedbegleitung (bei HF Gesang: Klavier)

Chorleitung und Orchesterleitung

Gesang und Gesangsdidaktik

Singen mit Gruppen

Bandpraxis

Tonsatz/ Komposition/ Songwriting

Gehörbildung

Theologische Vertiefung

Methodik-Lehrpraxis

B) Schwerpunktfächer

Im Masterstudium können aus zwei der folgenden vier Themenbereiche insgesamt vier Fächer ausgewählt werden. Je nach Verfügbarkeit an der Hochschule können diese gewünschten Fächer studiert werden. Die Themenbereiche sind:

1. Künstlerische Musikpraxis

  • Stilistische Schwerpunktsetzung auf MA-Hauptfachniveau (Gospel/Worship, Rock/Pop, Jazz, Latin )
  • Instrumentenspezifische Schwerpunktsetzung (Klavier, Keyboard, Hammondorgel, E-Gitarre, A-Gitarre)
  • Weiteres Instrument (auf BA-Nebenfachniveau)
  • Weiteres Instrument (auf BA-Hauptfachniveau)
  • gesangsstilistische Schwerpunktsetzung (Jazz, Rock, Musical o.a.)
  • Ensembleleitung (Chor, Band, Orchester)

2.  Musikvermittlung in der Kirche

  • Liturgische Konzeptionen popularmusikalischer Gottesdienste
  • Crossover und Integration zwischen Klassischer und Pop-Kirchenmusik
  • Didaktischer Schwerpunkt in Sozialarbeit

3.  Musikproduktion/ Musikmanagement

  • Komposition
  • Musikproduktion
  • Kulturmanagement

Der Themenbereich 4 ist denjenigen Studierenden vorbehalten, die anstelle des Abschlusses B.A. Kirchenmusk Popular eine andere geeignete Qualifikation für das Studium mitbringen und ggf. bisher keine Abschlüsse in Basisfächern des BA-Popstudiums vorweisen können.

 4.  Individuelle Pflichtfächer

  • z.B. Nebenfach Orgel
  • z.B. Liturgik
  • z.B. Hymnologie
  • z.B. Theologische Information
  • z.B. Groove & Percussion
  • z.B. Geschichte der Popularmusik
  • z.B. Bandleitung
Wer kann sich bewerben?

Alle Interessierten mit entsprechenden musikalischen Vorkenntnissen sowie einem Bachelorabschluss in „Kirchenmusik Popular“ oder einem dieser Qualifikation vergleichbaren Abschluss können sich für das M.A.-Studium bewerben. In der Regel wird die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche vorausgesetzt. Alle geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden zu einer Aufnahmeprüfung eingeladen.

Wie bewerbe ich mich?

Bewerberinnen und Bewerber schicken ihre Bewerbung bis zum 15. Juni des betreffenden Jahres an die Hochschule. Für die Bewerbung nutzt man am besten das dafür vorgesehene Bewerbungsformular.

» Bewerbungsinfo zum Download

Wann und wo findet das Studium statt?

Das M.A. Studium Kirchenmusik Popular ist ein viersemestriges Vollzeitstudium. Neue Studierende werden jährlich zum Wintersemester aufgenommen. Das Studium findet im Hochschulzweig der Evangelischen Pop-Akademie in der Universitätsstadt Witten/Ruhr statt.

Gebühren

Die Studierenden sind an der Hochschule für Kirchenmusik Westfalen Herford-Witten immatrikuliert. Dabei fallen folgende Gebühren an:

a) einmalig: 35 € Gebühr für Aufnahmeprüfung, 50 € Immatrikulationsgebühr, 50 € Gebühr für Abschlussprüfung 

b) pro Semester: 15 €  Rückmeldegebühr, ca. 180 € Semestergebühr (Ticket)

Weitere Studiengebühren werden nicht erhoben.

Bewerbung

Dem Antrag auf Zulassung zum Studium fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • einen ausführlichen Lebenslauf
  • einen beglaubigten Nachweis eine BA-Abschlusses
  • Abschriften der Zeugnisse vorangegangener musikalischer Ausbildungen
  • ein behördliches Führungszeugnis
  • Bestätigung der Kirchenmitgliedschaft

Bei ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern ist ein behördliches Führungszeugnis dann erforderlich, wenn sie sechs Monate oder länger im Land sind.

Über die Zulassung zum Studium entscheidet der Rektor. Sie wird vom Ergebnis der Aufnahmeprüfung abhängig gemacht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens zum 15. Juni 2022 an den Rektor der Hochschule.

Für die Bewerbung nutzt man am besten das dafür vorgesehene 
Bewerbungsformular Masterstudium

Die Termine für die nächsten Aufnahmeprüfungen sind: 29. Und 30.06.2022
Das Studium beginnt zum Wintersemester 2022.

Aufnahmeprüfung

Aufnahmeprüfung – Anforderungen und Informationen

Als instrumentales Hauptfach kann entweder Klavier, Gitarre oder Gesang gewählt werden. Im Falle von HF Klavier gilt Gitarre als Zweitinstrument; im Falle von Hauptfach Gitarre oder Gesang gilt Klavier als Zweitinstrument.

  1. Hauptfach:

a) Hauptfach Klavier oder Gitarre

  • Vortrag zweier anspruchsvoller Instrumentalstücke aus unterschiedlichen Stilbereichen der Popularmusik sowie eines Stückes aus dem Bereich der Klassik
  • Zwei stilistisch unterschiedliche Liedbegleitungen mit eigenem Gesang
  • Spiel nach vorgelegten Leadsheets

b) Hauptfach Gesang

  • Vortrag von vier Liedern aus unterschiedlichen Stilbereichen der Popularmusik. Unter diesen Liedern ist mindestens eines in deutscher und eines in englischer Sprache; mindestens eines der vier Lieder wird instrumental selbstbegleitet dargeboten
  • Erläuterung eines stimmbildnerischen Bereiches und Demonstration von dazugehörigen Übungen
  • Vortrag eines deutschen und eines englischen Sprechtextes
  •  

2.Zweitinstrument (Gitarre bzw. Klavier):

  • Vortrag eines mittelschweren Instrumentalstückes sowie zweier Liedbegleitungen aus unterschiedlichen Stilbereichen der Popularmusik mit eigenem Gesang

3.Chorleitung:

  • Probenarbeit an einem von der Bewerberin oder vom Bewerber selbständig vorbereiteten Chorstück aus den Bereichen Pop, Jazz oder Contemporary Gospel

4.Bandleitung:

  • Probenarbeit an einem von der Bewerberin oder vom Bewerber selbsterstellten Arrangement aus einem der Stilbereiche der Popularmusik unter eigener instrumentaler Beteiligung am Drumset oder einem anderen Rhythmusinstrument

5.  Tonsatz:

  • schriftlich (Klausur):
    • Erstellung eines Band-Arrangements sowie eines Chorsatzes nach Vorgabe eines Songs aus einem der Stilbereiche der Popularmusik
  • mündlich/praktisch:
    • Spezifische Kenntnisse popularmusikalischer Aspekte in den Bereichen Harmonisation, Satz- und Arrangiertechniken, Modulation und Komposition

6. Gehörbildung (schriftlich, Klausur):

  • Erfassen von Intervallen, Akkorden, Rhythmen und harmonischen Vorgängen.

7. Singen und Sprechen:

  • Vortrag zweier Lieder aus unterschiedlichen Stilbereichen der Popularmusik sowie eines Sprechtextes

8. Schriftlicher Aufsatz (60 Minuten)

  • zu einem vorgegebenen Thema aus den Bereichen Musik, Kunst und Kirche

9. Komposition/ Produktion:

  • Einreichung eines selbst komponierten und selbst produzierten kurzen Musikstückes

10. Prüfungsgespräch

  • Kurzes Gespräch über Ihre Bewerbung und den Studiengang

Ausländische Studienbewerber und -bewerberinnen müssen eine für das Studium ausreichende Kenntnis der deutschen Sprache nachweisen. Diese wird von der Hochschule in einem Gespräch überprüft, das Fragen von Studienorganisation, Studieninhalten und der Gestaltung von Musik thematisiert.

11. Besonderheiten

a) Aufgrund nachgewiesener Einzelqualifikationen kann in einzelnen der 10 vorangegangenen Punkte auf eine Aufnahmeprüfung verzichtet werden. Hierüber entscheidet die Hochschule nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen

b) Aufgrund nicht vorhandener Einzelqualifikationen können zusätzlich Aufnahmeprüfungen in folgenden Fächern erfolgen:

  1. Orgelspiel
  2. Groove & Percussion
  3. Tontechnik, Computertechnik, Produktion
  4. Singen mit Gruppen
  5. Musikgeschichte

Die Anforderungen an diese Aufnahmeprüfungen entsprechen den B.A.-Prüfungen der betreffenden Fächer.

Infos hierzu gibt es hier! (dort § 18)

Über die Notwendigkeit dieser zusätzlichen Aufnahmeprüfungen entscheidet die Hochschule nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen.

Das Ergebnis der Aufnahmeprüfung wird Ihnen nach Schluss der letzten Prüfung in einem Einzelgespräch oder zeitnah schriftlich mitgeteilt. Nach bestandener Aufnahmeprüfung haben Sie zehn Tage Zeit, der Hochschule die Annahme des Studienplatzes zu erklären.

Weitere Informationen bekommen Sie unter www.ev-pop-hochschule.de